Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt
Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt
05.04.2017 - 13:16 • Kategorie:

Wenn man Krank ist und wieder gesund werden will sollte man darauf achten, was man tagtäglich tut. Ist es gesundheitsfördernd oder krankheitsfördernd? Egal ob Ernährung, Bewegung oder Stress - es gibt viele Bereiche, in denen man optimieren kann, um mehr Gesundheit und Vitalität zu erlangen.

Kombination

Am besten ist es natürlich, wenn man alles kombiniert: Stress verringert, mehr Sport treibt, gesünder isst und öfter mal die Sonne genießt um wieder Energie aufzutanken!

Frühjahrsputz

Aufräumen kann ebenfalls richtig gut tun! Wenn die Wohnung / das Haus / das Zimmer wieder richtig ordentlich ist und frische Frühlingsluft rein lässt kann ein ganz neues Gefühl entstehen die Wohnung / das Haus / das Zimmer zu betreten. Probier es aus!

Gedanken

Wie du denkst bzw. was du glaubst ist ebenfalls wichtig für die Gesundheit. Denke möglichst positiv, versuche negative Ereignisse aufzuarbeiten bzw. damit abzuschließen und zu akzeptieren. Ändern kannst du an der Vergangenheit so oder so nichts mehr. Ändere deine Sicht auf die Dinge, denn die Welt ist bunter als du ggf. denkst.

Medienkonsum

Wenn du täglich dich mit negativen Neuigkeiten bombadieren lässt, lässt du dein Unterbewusstsein umprogrammieren - ein negativeres Weltbild entsteht. Dabei gibt es so viel gutes auf der Erde, wovon du womöglich gar nichts mitbekommst. Baue dein Weltbild nicht auf das auf, was die Flimmerkiste zeigt.

Freiheit

Du bist freier als du denkst. Oft sind es nur die Gedanken, die einen einschränken. Taste dich heran und probiere aus Stück für Stück freiere Gedanken zu bekommen, denn es ist viel mehr möglich als du denkst!


Folge Rawly FIT:





Schließen
Top