Wärmendes durch die Ernährung
Wärmendes durch die Ernährung
15.10.2015 - 20:55

Der deutsche Sommer ist - zumindest bei uns - gerade nicht in voller Pracht zu bemerken, sodass die Kälte überhand gewinnt. Die Natur stellt uns hier etwas zur Verfügung, was wir eindeutig unterschätzen und was oftmals in Vergessenheit geraten ist:

Kräuter & Gewürze

Gerne führen wir hier einige wärmende Kräuter & Gewürze auf und beschreiben deren möglichen gesundheitlichen Wirkungen:

Ingwer

Ingwer kann bei Erkältungen, Husten, Magen-/Darmbeschwerden, Magenschleimhautentzündung und bei Übelkeit wegen Reisekrankheit helfen.

Chili

Chili soll unsere Stimmung heben, entzündungshemmend wirken und wird auch bei Durchblutungsstörungen, Hautkrankheiten sowie Muskelschmerzen empfohlen.

Anis

Anis soll blähungshemmend, verdauungsfördernd, schleim- und krampflösend sowie Magen stärkend wirken.

Nelken

Nelken können bei Zahnschmerzen, Gastritis, Gelenkschmerzen, Mundgeruch und Verstopfung Linderung verschaffen.

Zimt

Zimt soll den Blutzucker regulieren, den Fettabbau unterstützen, die Blutgefäße schützen und zudem den Blutdruck senken.

Kardamom

Kardamom wird bei Mundgeruch, Husten, Asthma, Wechseljahrsbeschwerden, Menstruationsbeschwerden sowie Blähungen angewendet und soll lindernd wirken.

Fenchel

Fenchel wirkt schleim- und krampflösend, harntreibend, antibakteriell sowie entspannend und soll daher bei Kopfschmerzen, Migräne, Erkältungen und Entzündungen helfen.

Knoblauch

Knoblauch kann Immunsystem stärkend, Bluthochdruck senkend, Blähungen lindernd sowie Verdauung regulierend wirken und wird oft bei Magen- / Darminfektionen angewandt.

Muskatnuss

Muskatnuss soll in geringen Mengen gesundheitsfördernd sein und wird daher bei Rheuma, Gicht, Schlaflosigkeit, Gedächtnisschwäche, Magenkrämpfe sowie bei Blähungen genutzt.

Pfeffer

Pfeffer kann verdauungsfördernd, Fieber regulierend sowie Magen stärkend wirken.

Koriander

Koriander soll appetitfördernd und antibakteriell wirken und zudem wird bei Menstruationskrämpfen, Reizdarm/-magen sowie Verdauungsbeschwerden verwendet.

Kurkuma

Kurkuma kann bei Gallenschwäche sowie Magenbeschwerden helfen und soll einen Schlaganfall, einen Herzinfarkt oder Alzheimer vorbeugen.

Kümmel

Kümmel soll bei Appetitlosigkeit, Magen-/Darmkrämpfen, Koliken, Mundgeruch, Rheuma, Zahnschmerzen und nervösen Herzbeschwerden Linderung verschaffen.

Nüsse

Gerne führen wir hier einige wärmende Nussarten auf und beschreiben deren möglichen gesundheitlichen Wirkungen:

Walnüsse

Walnüsse können entzündungshemmend, blutreinigend, blut stillend, schmerzstillend und harntreibend wirken.

Haselnüsse

Haselnüsse sollen sich positiv auf unsere Nervenfunktion und unser Gedächtnis auswirken sowie unsere Verdauung in Schwung bringen.

Tee

Warme Tee's können dabei helfen sich wieder zu wärmen. Zum einen kann man sich die Hände schön an der warmen Tasse wärmen, zum anderen wärmt sich der Körper durch die Aufnahme der warmen Flüssigkeit.

Teilen

FacebookMessengerGoogle+WhatsAppTwitter

Kommentare

Folge uns auf Facebook

Wir schreiben immer wieder gerne über Gesundheitsthemen und unsere Ansicht der Dinge. Folge uns auf Facebook, um weitere Artikel und Inspirationen zu erhalten.

Gesund und fit durch Rohkost

Kostenlos erhalten

Erhalte 11 vegane Rohkost-Rezepte & Zugang zu 46 Interviews - komplett kostenlos. Folge einfach folgenden Link: Rezepte & Interviews erhalten.




Rawly FIT unterstützen:

Du kannst uns über PayPal einen beliebigen Betrag spenden.


Weitere interessante Artikel
Niemand ist so wichtig, wie du selbst
Ansehen >>
10 Tipps wie man Rohkost besser aushält
Ansehen >>
Rohkost bzw. Vitalkost
Ansehen >>
7 Gründe um nach draußen zu gehen
Ansehen >>
10 Gründe fleischlos zu leben
Ansehen >>
8 Gründe sich einen Mixer anzulegen
Ansehen >>
9 Gründe um Avocado zu essen
Ansehen >>
Ingwer - Heilpflanze & Gewürz
Ansehen >>
10 belebende Eigenschaften des Wassers
Ansehen >>

Folge Rawly FIT auf Facebook:


Schließen

..:: Webseiten ::..
Superfoods & mehr
Vegane & rohe Rezepte
Lebenslust.Cafe
Neurodermitis
Gesund durch Rohkost

..:: Beliebte Artikel ::..
WIKA - Wärmender Kakao
Krank durch Rohkost
6 Gründe den Regenwald zu schützen
Ständige Müdigkeit besiegen - 10 einfache Möglichkeiten
Kavoba - schokoladige Süßspeise

..:: Folge Rawly FIT ::..

..:: Rezepte ::..
Rezepte
Alle Rezepte
von Rawly FIT
» Rezepte ansehen «

..:: Social Media ::..


..:: Geräte ::..

© Amazon
Omniblend V
Mixer
Dieser Mixer ist unser persönlicher Schatz. Er hat uns bereits so viele gesunde und leckere Smoothies (und auch Puddings) hergestellt. Preis-Leistung ist bei diesem Gerät TOP! Der Mixer hat mir extrem geholfen mehr gesunde Lebensmittel in die Ernährung einzubauen. Gesunde, schnell zubereitete Smoothies sind für mich unverzichtbar.


© Amazon
Omega 8226
Entsafter
Dieser Entsafter (Slow-Juicer) ist unschlagbar im Entsaften von Möhren, Äpfeln, Weizengras, Wildkräutern, etc. und ist schnell bzw. einfach zu reinigen.


© Amazon
Sedona Combo
Dörrgerät
Ein Dörrgerät, dass eher für Profis bzw. extremere Rohkost-Fans geeigntet ist. Mit insgesamt 9 Einschüben sind schnell mehrere Rezepte bzw. Leckereien gleichzeitig gemacht. Ob leckere, selbstgemachte Apfelchips, Süßkartoffelchips, Fruchtleder oder andere Rezepte - mit dem Dörrgerät lassen sich einige Spezialitäten herstellen.


© Amazon
Personal Blender PB-250 XL
Mobiler Mixer
Besonders gut, wenn man einen leisen - leicht mitnehmbaren Mixer braucht. Perfekt im Urlaub, wenn man nicht auf seinen Mixer bzw. seine Smoothies verzichten will. Ebenfalls sehr gut zum Mahlen von Nüssen, Getreide oder ähnlichem geeignet.


© Amazon
Rösle 12475 (26cm)
Spatel
Manche Smoothies und Puddings sind so lecker, dass man wirklich alles aus dem Mix-Becher bekommen will - hier der perfekte Helfer dafür.


© Amazon
Nussmilchbeutel für vegane Nussmilch
Nussmilchbeutel
Um eine einwandfreie vegane Milch zu erstellen, kann man nach belieben die Milch nach dem Mixen durch einen Nussmilchbeutel seihen lassen, sodass die Milch gleichmäßig fein ist.


Top