Die 8 größten Gifte im Alltag und wie du sie los wirst
Die 8 größten Gifte im Alltag und wie du sie los wirst
26.08.2018 - 15:57

Die meisten Gifte, die wir im Leben erfahren tun wir uns selbst an - oder erschaffen sie sogar selbst. Es ist unglaublich, wie viel Gesundheit weltweit auf Grund dieser Gifte verloren geht bzw. wie viele Krankheiten dadurch entstehen, dass wir selbst diese Gifte in unserem Leben zulassen. Hier die 8 Gifte, bei denen wir großen Einfluss haben:

1. Zu wenig frische Luft

1. Zu wenig frische Luft

Immer mal wieder den Raum lüften oder besser sogar einen Spaziergang draußen machen kann sehr hilfreich sein, um mehr Gesundheit zu erlangen. Ebenfalls kann es helfen Zimmerpflanzen zu haben. Am besten jedoch: Einfach raus gehen.

2. Zu wenig Bewegung

2. Zu wenig Bewegung

Ob Laufen, Rennen oder Rad fahren - ein wenig Bewegung kann helfen Giftstoffe im Körper zu mobilisieren und somit auszuscheiden. Die Verdauung funktioniert besser durch das Laufen, die Lymphgefässe werden angeregt, Muskeln werden genutzt. Bewegung hat viele Vorteile!

3. Strahlung

3. Strahlung

Wir wissen noch nicht in wie weit WLAN und 3G bzw. LTE sich negativ auf den Menschen auswirken, allerdings hat es einen Effekt auf den menschlichen Körper. Man kann Strahlung nicht völlig umgehen, aber man kann z.B. über Nacht sein Handy ausschalten oder in den Flugmodus setzen und das WLAN aus machen.

4. Gefühl der Machtlosigkeit

4. Gefühl der Machtlosigkeit

Ein starkes Gift, dass viele Menschen sich selbst oft antun bzw. erzeugen. Trotz Probleme die Fähigkeit zu besitzen das Beste draus zu machen kann deutlich dabei helfen gesünder zu leben. Stelle dir im Kopf vor, dass du gewisse Dinge verändern kannst. Erst wenn du daran glaubst, machst du es möglich, dass du es wirklich schaffen kannst.

5. Falsche Ernährung

5. Falsche Ernährung

Falsche Ernährung hat die Fähigkheit dein Leben komplett zu ruinieren. Erst wenn man Krank gewesen ist, versteht man wie wichtig Gesundheit ist. Fange heute damit an und baue mehr Obst & Gemüse in deine Ernährung ein - und vor allem lasse mehr Fleisch und Milchprodukte aus der Ernährung. Dein Körper wird dir dankbar sein.

6. Negative und einschränkende Gedanken

6. Negative und einschränkende Gedanken

Wenn du dir immer wieder sagst, dass du etwas eh nicht kannst, sorgst du dafür, dass du es wirklich nicht kannst. Durch das Probieren erschaffst du die Möglichkeit, dass du es bald doch kannst. Nicht zu schnell aufgeben!

7. Gefühle wie Hass, Groll, Wut, Neid, ...

7. Gefühle wie Hass, Groll, Wut, Neid, ...

Hass, Groll, Wut, Neid usw. schaden nur einer Person: DIR SELBST. Wenn dir bewusst wird, dass du nur dir selbst schaden zufügst, fällt es dir vielleicht leichter los zu lassen und diese negativen Gefühle aufzulösen.

8. Stress

8. Stress

Eine der tödlichsten Dinge auf der Welt ist Stress. Sorgen, Zeitmangel, Geldprobleme, nervige Chefs, falsche Jobs, falsche Mitmenschen, was auch immer dich stresst: Versuche es zu vermeiden. Erst wenn du dein Leben veränderst hast du die Fähigkeit ein anderes Leben zu erhalten. Das Wichtigste ist Stressoren in seinem Leben zu verringern und Positives zu fördern.

Gesund und fit durch Rohkost

Kostenlos erhalten

Erhalte 11 vegane Rohkost-Rezepte & Zugang zu 45 Interviews - komplett kostenlos. Folge einfach folgenden Link: Rezepte & Interviews erhalten.




Rawly FIT unterstützen:

Du kannst uns über PayPal einen beliebigen Betrag spenden.


Weitere interessante Artikel
Niemand ist so wichtig, wie du selbst
Ansehen >>
Wärmendes durch die Ernährung
Ansehen >>
10 Tipps wie man Rohkost besser aushält
Ansehen >>
Rohkost bzw. Vitalkost
Ansehen >>
7 Gründe um nach draußen zu gehen
Ansehen >>
10 Gründe fleischlos zu leben
Ansehen >>
8 Gründe sich einen Mixer anzulegen
Ansehen >>
9 Gründe um Avocado zu essen
Ansehen >>
Ingwer - Heilpflanze & Gewürz
Ansehen >>

Folge Rawly FIT auf Facebook:


Schließen

..:: Webseiten ::..
Superfoods & mehr
Vegane & rohe Rezepte
Lebenslust.Cafe
Neurodermitis
Gesund durch Rohkost

..:: Beliebte Artikel ::..
Raw Vegan Cruise 2017
10 belebende Eigenschaften des Wassers
Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit...
11 vegane Rohkost-Rezepte - kostenlos
Dies ist die einzig richtige Ernährungsform

..:: Folge Rawly FIT ::..

..:: Rezepte ::..
Rezepte
Alle Rezepte
von Rawly FIT
» Rezepte ansehen «

..:: Social Media ::..


..:: Geräte ::..

© Amazon
Omniblend V
Mixer
Dieser Mixer ist unser persönlicher Schatz. Er hat uns bereits so viele gesunde und leckere Smoothies (und auch Puddings) hergestellt. Preis-Leistung ist bei diesem Gerät TOP! Der Mixer hat mir extrem geholfen mehr gesunde Lebensmittel in die Ernährung einzubauen. Gesunde, schnell zubereitete Smoothies sind für mich unverzichtbar.


© Amazon
Omega 8226
Entsafter
Dieser Entsafter (Slow-Juicer) ist unschlagbar im Entsaften von Möhren, Äpfeln, Weizengras, Wildkräutern, etc. und ist schnell bzw. einfach zu reinigen.


© Amazon
Sedona Combo
Dörrgerät
Ein Dörrgerät, dass eher für Profis bzw. extremere Rohkost-Fans geeigntet ist. Mit insgesamt 9 Einschüben sind schnell mehrere Rezepte bzw. Leckereien gleichzeitig gemacht. Ob leckere, selbstgemachte Apfelchips, Süßkartoffelchips, Fruchtleder oder andere Rezepte - mit dem Dörrgerät lassen sich einige Spezialitäten herstellen.


© Amazon
Personal Blender PB-250 XL
Mobiler Mixer
Besonders gut, wenn man einen leisen - leicht mitnehmbaren Mixer braucht. Perfekt im Urlaub, wenn man nicht auf seinen Mixer bzw. seine Smoothies verzichten will. Ebenfalls sehr gut zum Mahlen von Nüssen, Getreide oder ähnlichem geeignet.


© Amazon
Rösle 12475 (26cm)
Spatel
Manche Smoothies und Puddings sind so lecker, dass man wirklich alles aus dem Mix-Becher bekommen will - hier der perfekte Helfer dafür.


© Amazon
Nussmilchbeutel für vegane Nussmilch
Nussmilchbeutel
Um eine einwandfreie vegane Milch zu erstellen, kann man nach belieben die Milch nach dem Mixen durch einen Nussmilchbeutel seihen lassen, sodass die Milch gleichmäßig fein ist.


Top