11 Möglichkeiten, um Krankheiten los zu werden
11 Möglichkeiten, um Krankheiten los zu werden
26.08.2018 - 17:11

Im Grunde ist es einfach viele der Krankheiten im deutschsprachigen Raum los zu werden. Doch die aktuelle Krankheitsindustrie sorgt dafür, dass Symptome verschoben werden, statt die Ursachen zu beheben. Hier meine 11 Möglichkeiten, die die Gesundheit steigern können:

#1 Darm aufräumen

#1 Darm aufräumen

Um den Darm einmal richtig aufzuräumen kannst du eine Colon-Hydro-Therapie machen - gerne auch häufiger. Denn viele Krankheiten haben ihre Ursache im Darm. Wenn man dies einmal umgesetzt hat, sollte man seine Ernährung direkt danach verändern, aber dazu in Punkt #2 mehr. Alternativ kann man auch einen Einlauf mit einem Einlaufbecher machen.

#2 Ernährung

#2 Ernährung

Die Menschen könnten einfach auf eine vegane Rohkost für eine bestimmte Zeit umsteigen, um Krankheiten los zu werden. Bestenfalls eignet es sich nach dem sie den Darm gereinigt haben, denn sonst verträgt sich die Rohkost nicht sonderlich gut mit den gelagerten Endprodukten der vorherigen Ernährung. Es gibt tausende Menschen, die mit der Ernährung extreme Ergebnisse erzielen konnten. So kann allein das Weglassen von Zucker, Milch, Fleisch und Weizenprodukten extreme Verbesserungen hervor bringen.

#3 Vitamin D3

#3 Vitamin D3

Wenn wir unseren Vitamin D3-Status überprüfen lassen, können die meisten feststellen: Ich habe einen Mangel. Da in Deutschland, Österreich und der Schweiz wenig Sonne das ganze Jahr über scheint - vorallem im Winter - können wir mit dem Supplementieren von Vitamin D3 unserem Körper etwas nachhelfen dieses Hormon auf einem normalen Niveau zu halten.

#4 Magnesiumöl

#4 Magnesiumöl

Mit Magnesiumöl, dass man sich auf die Haut aufträgt kann man Magnesiummangel - der häufig vorkommt - ausgleichen. Man trägt das Öl einfach auf die Beine und Arme auf, sodass es von der Haut aufgenommen werden kann. Dadurch, dass viele Böden immer wieder bepflanzt werden und letztendlich unsere Lebensmittel immer weniger Magnesium enthalten, kann dies ein wertvoller Beitrag zur Gesundheit sein.

#4 Stress meiden

#4 Stress meiden

Jobwechsel, Partnerwechsel, Lebensstilwechsel - was auch immer nötig ist, um weniger Stress im Alltag zu haben: Es lohnt sich. Stress ist einer der Hauptfaktoren für Krankheiten. Es kann sehr gut tun, einfach Stress zu meiden, wo es geht und Stress abzubauen, so gut es geht. Wenn man richtig krank ist, wird es höchste Zeit komplett abzuschalten: Keine Technik, keine Mails, kein Stress - viel Natur und Gelassenheit sind dann gefragt!

#6 Lachen

#6 Lachen

Einfach lustige Dinge ansehen ist äußerst förderlich für Körper, Geist und Seele. Lustige Videos, lustige Filme, lustige Mitmenschen um sich herum haben. Lustige Texte lesen. Lachen ist gesund, lachen heilt den Körper.

#7 Gifte meiden

#7 Gifte meiden

Der wohl wichtigste Punkt überhaupt: Gifte meiden wo es geht ist der Hauptfaktor für Gesundheit. Wenn du einfach die "giftigen" Lebensmittel (Zucker, Milch(produkte), übermäßig Weizenprodukte, ...) weg lässt, entsteht schon Heilung. Wenn du die giftigen Mitmenschen weg lässt, entsteht Heilung. Wenn du die giftigen Gedanken und Gefühle (Hass, Gier, Wut, Angst, ...) weg lässt, entsteht Heilung. Du hast mehr in der Hand als du glaubst!

#8 Positive Affirmationen

#8 Positive Affirmationen

Genau wie der Placebo-Effekt, gibt es auch den Nocebo-Effekt: Gedanken bzw. dein Glaube hat eine immense Auswirkung auf dein wahres Erleben. Wenn wir uns positive Dinge vorstellen, die mit unserem Körper passieren (zum Beispiel Heilung), dann sorgen wir mit dem Fokus dafür, dass Heilung wesentlich eher tatsächlich Eintritt. Wichtig ist dabei jedoch, dass man wirklich daran glaubt, dass dies möglich ist.

#9 Sport

#9 Sport

Schwimmen, Trainieren, Joggen, Rad fahren: Bewegung tut dem Körper gut - belohnt wird das mit Glückshormonen. Doch Sport und Bewegung haben viele weitere Vorteile wie z.B. eine verbesserte Verdauung, ein besseres Körpergefühl, Fettabbau, verbesserte Funktion der Lunge und vieles mehr.

#10 Yoga

#10 Yoga

Yoga kann extrem helfen, um wieder runter zu kommen, wieder zu sich selbst zu finden und Energie zu tanken. Es kann extrem hilfreich sein, gerade bei Menschen mit Burnout und Depressionen. Man kann oft bei Yoga-Kursen 1 oder 2x rein schnuppern und schauen, ob es einem selbst zusagt.

#11 Krankheit hinterfragen

#11 Krankheit hinterfragen

Manchmal sind Menschen auch krank, weil sie krank sein wollen. Nicht direkt, sondern indirekt. Denn sie wollen zum Beispiel nicht zurück zur Arbeit, sie wollen Anerkennung von den Mitmenschen, sie wollen eine Auszeit, sie wollen Gründe für gewisse Dinge haben. Die Krankheit ist dann nicht gespielt, aber psychisch und meist auch unterbewusst erzeugt worden. Hinterfrage deine Krankheit - nicht selten kann die Psyche bzw. das Unterbewusstsein einen krank machen.

Gesund und fit durch Rohkost

Kostenlos erhalten

Erhalte 11 vegane Rohkost-Rezepte & Zugang zu 45 Interviews - komplett kostenlos. Folge einfach folgenden Link: Rezepte & Interviews erhalten.




Rawly FIT unterstützen:

Du kannst uns über PayPal einen beliebigen Betrag spenden.


Weitere interessante Artikel
Niemand ist so wichtig, wie du selbst
Ansehen >>
Wärmendes durch die Ernährung
Ansehen >>
10 Tipps wie man Rohkost besser aushält
Ansehen >>
Rohkost bzw. Vitalkost
Ansehen >>
7 Gründe um nach draußen zu gehen
Ansehen >>
10 Gründe fleischlos zu leben
Ansehen >>
8 Gründe sich einen Mixer anzulegen
Ansehen >>
9 Gründe um Avocado zu essen
Ansehen >>
Ingwer - Heilpflanze & Gewürz
Ansehen >>

Folge Rawly FIT auf Facebook:


Schließen

..:: Webseiten ::..
Superfoods & mehr
Vegane & rohe Rezepte
Lebenslust.Cafe
Neurodermitis
Gesund durch Rohkost

..:: Beliebte Artikel ::..
Raw Vegan Cruise 2017
10 belebende Eigenschaften des Wassers
Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit...
11 vegane Rohkost-Rezepte - kostenlos
Dies ist die einzig richtige Ernährungsform

..:: Folge Rawly FIT ::..

..:: Rezepte ::..
Rezepte
Alle Rezepte
von Rawly FIT
» Rezepte ansehen «

..:: Social Media ::..


..:: Geräte ::..

© Amazon
Omniblend V
Mixer
Dieser Mixer ist unser persönlicher Schatz. Er hat uns bereits so viele gesunde und leckere Smoothies (und auch Puddings) hergestellt. Preis-Leistung ist bei diesem Gerät TOP! Der Mixer hat mir extrem geholfen mehr gesunde Lebensmittel in die Ernährung einzubauen. Gesunde, schnell zubereitete Smoothies sind für mich unverzichtbar.


© Amazon
Omega 8226
Entsafter
Dieser Entsafter (Slow-Juicer) ist unschlagbar im Entsaften von Möhren, Äpfeln, Weizengras, Wildkräutern, etc. und ist schnell bzw. einfach zu reinigen.


© Amazon
Sedona Combo
Dörrgerät
Ein Dörrgerät, dass eher für Profis bzw. extremere Rohkost-Fans geeigntet ist. Mit insgesamt 9 Einschüben sind schnell mehrere Rezepte bzw. Leckereien gleichzeitig gemacht. Ob leckere, selbstgemachte Apfelchips, Süßkartoffelchips, Fruchtleder oder andere Rezepte - mit dem Dörrgerät lassen sich einige Spezialitäten herstellen.


© Amazon
Personal Blender PB-250 XL
Mobiler Mixer
Besonders gut, wenn man einen leisen - leicht mitnehmbaren Mixer braucht. Perfekt im Urlaub, wenn man nicht auf seinen Mixer bzw. seine Smoothies verzichten will. Ebenfalls sehr gut zum Mahlen von Nüssen, Getreide oder ähnlichem geeignet.


© Amazon
Rösle 12475 (26cm)
Spatel
Manche Smoothies und Puddings sind so lecker, dass man wirklich alles aus dem Mix-Becher bekommen will - hier der perfekte Helfer dafür.


© Amazon
Nussmilchbeutel für vegane Nussmilch
Nussmilchbeutel
Um eine einwandfreie vegane Milch zu erstellen, kann man nach belieben die Milch nach dem Mixen durch einen Nussmilchbeutel seihen lassen, sodass die Milch gleichmäßig fein ist.


Top